Sonntag, 9. April 2017

Der Start in das zweite Gartenjahr

Eigentlich gibt es ja gar keinen so richtigen Start in das neue Gartenjahr... es ist ein fließender Übergang!



Kaum sind die letzten Arbeiten im Herbst gemacht, sitzt man auf der Couch und plant, was in der nächsten Saison für Projekte umgesetzt werden sollen - wir sind also permanent mit unserem Garten beschäftigt (und das ist auch gut so :-)).
Es werden Ideen gesammelt und Pläne geschmiedet und dann, ja dann sind wir gefühlt seit Januar aufgeregt, wann es denn endlich los geht im Garten:

Wann kommen die ersten Schneeglöckchen?
Werden die Blumenzwiebeln alle aufgehen?
Sind Pflanzen erfroren?
Ist die Hütte heile?

So sind wir mindestens einmal in der Woche in unseren Garten gestapft und haben nach dem Rechten geschaut - zum Glück ist alles in Ordnung!

Vor lauter Aufregung und Neugierde habe ich natürlich auch immer meine Kamera mit in den Garten genommen. So war ich jederzeit gewappnet, falls es was Schönes zu entdecken gibt - und es gibt immer etwas zu entdecken.

Die Bilder zeigen euch die Entwicklung in unserem Kleingartentraum von Januar bis April. :-)



Beim Spaziergang in den eigenen Garten, kann man überall erkennen, wie wunderschön auch der Winter im Garten ist!


Die "fette Henne" - zu jeder Jahreszeit ein Augenweide


Der Rhododendron voll mit Eiskristallen - ich freue mich schon wieder auf seine prächtige Blüte

 
Jetzt sind wir schon im März angekommen - der Imbiss ist leer und den Vögeln hat es wohl geschmeckt


Wie ich mich gefreut habe, als die ersten Schneeglöckchen aus der Erde geguckt haben :-)


Jetzt gibt es für die Natur kein Halten mehr - WAHNSINN!


Wie wild habe ich im Herbst Blumenzwiebeln im Garten versteckt - es hat sich gelohnt


Wenn die Primeln blühen, dann ist wirklich Frühling


Ich kann mich gar nicht satt sehen, an den vielen kleinen zarten Blümchen in meinem Garten


Es ist unglaublich, wie aus der kleinen Zwiebel im Herbst so eine prächtige Hyazinthe wird!

 
Zu guter letzt mein absoluter Frühlingsfavorit - die Magnolie

Zugegeben es ist eine kleine Foto-Love-Story über unseren "Kleingartentraum", aber so soll es ja auch sein. Uns macht unser Garten wahnsinnig glücklich und deswegen geht es jetzt auch fix raus, denn Sonntag im Garten genießen.

In den nächsten Wochen werde ich euch immer mal wieder Einblicke in unseren Garten geben und bin selbstverständlich neugierig, was bei euch in den Gärten passiert.

Wie ich gestern in dem Post bereits angekündigt habe, mache ich bei der Blogaktion von Marie - von Tag zu Tag mit. Schaut also unbedingt bei ihrem Blog vorbei und seht, was die anderen Gärtner so machen!

In diesem Sinne einen schönen Sonntag! :-)

1 Kommentar:

  1. Liebe Katharina,
    vielen Dank für den Besuch auf unserem Blog.
    Uns geht es genauso, wir denken auch dauernd über den Garten nach, was wir noch machen können oder auch machen müssen und der Garten bedeutend uns auch sehr viel, für uns ist mit dem Garten auch ein Traum in Erfüllung gegangen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen